Gärtnerplatz-Theater

Featured
Gärtnerplatz Theater München
Bewertung (Durchschnitt)
Inhaber
Gärtnerplatz-Theater
Kategorie
Über uns

Nach ersten Bestrebungen für ein volksnahes Musiktheaterhaus in München in den 1830er Jahren und zahlreichen öffentlichen Debatten wurde 1864 in der Münchner Isarvorstadt der Grundstein für das Gärtnerplatztheater gelegt. Finanziert hatte das Projekt eine private Aktiengesellschaft. Der Spielplan des Theaters wurde in den Gesellschaftsstatuten folgendermaßen festgelegt:

»Zweck der Gesellschaft ist die Herstellung und der Betrieb einer den ästhetischen Anforderungen der Zeit und ihrer Bedürfnisse entsprechenden Volksbühne, deren Repertoire das ganze Gebiet des Lustspiels, des Volksstücks und der Possen mit Gesang umfaßt, während von ihrem Repertoire die Oper überhaupt, also die sog. Spieloper ebenso wie die große Oper, dann das Ballett und das Klassische Repertoire in Trauer- und Schauspiel ausgeschlossen bleiben.«

Die Bandbreite des Repertoires zeigte sich bereits bei der Eröffnung am 4. November 1865 mit dem allegorischen Festspiel »Was wir wollen« von Herman Schmid und Georg Kremplsetzer. Als zweiter Programmpunkt des Abends wurde Jacques Offenbachs Einakter »Salon Pitzelberger« unter dem Titel »Eine musikalische Soirée in der Vorstadt« gespielt. Das als bürgerliches Pendant zu den Hoftheatern erbaute Theater geriet in den darauffolgenden Jahren jedoch in finanzielle Schwierigkeiten und stand schließlich unmittelbar vor seiner Versteigerung. Dies konnte durch das Eingreifen und die finanzielle Unterstützung von König Ludwig II. verhindert werden, der das Haus 1872 zur dritten bayerischen Hofbühne machte und dadurch dem Hof- und Nationaltheater gleichstellte. Aus diesem Grund wurde es auch in »Königliches Theater am Gärtnerplatz« umbenannt. Eine weitere Folge davon war, dass das Theater bis in die 1930er im Besitz der Wittelsbacher blieb.

Telefon
089 20241 0
Straße und Hs-Nr.
Gärtnerplatz 3
Postleitzahl
80469
Stadt/Ort
München

Bewertungen

Ein tolles Theater, ein super Intendant :-)

Redaktion | 3. April 2022

Ihre Bewertung abschicken