München: Ausstellung im Geranienhaus zeigt unter dem Titel “MÜNCHEBN VON OBEN HERAB” die aktuelle und mögliche zukünftige Hochhausentwicklung

Die Initiatoren “Münchner Forum, Altstadtfreunde München und der Bürgerdialog Online” (kuratiert von Dr. Dieter Klein und Robert Hölzl) zeigen seit dem 8. Oktober im Geranienhaus, Schloss Nymphenburg die Hochhausentwicklung der Stadt sowie weitere Hochhausstandorte, die laut des aktuellen Entwurfs der Hochhausstudie München 2020 möglich wären.

Bereits an den ersten Öffnungstagen kamen weit über 500 Besucher:innen um sich ein Bild von den derzeitigen und geplanten Hochhäusern zu machen. Die sehr interessierten Gäste konnten in dem aufliegernden Gästebuch ihre “Luft” ablassen; viele sind gegen eine massive Nachverdichtung durch die geplanten Hochhäuser bei der Paketposthalle, in Sichtweite von Schloss Nymphenburg, aber auch Befürworter hinterliesen Ihre Meinung, so die Veranstalter.

Auf den etwa 25 Bild- und Texttafeln wird nicht nur die Stadtsilhouette von München ins Visier genommen, sondern auch ein Vergleich zu Wien wird gezeigt. Wien steht derzeit auf der “Roten Liste” der gefährdeten Welterbestätten, nachdem eine Hochhausplanung in der Sichtachse des “Canaletto-Bilcks” vom Oberen Belvedere gemacht wurde.

Die Ausstellung ist noch bis 21. Oktober 2021, täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet, geplant sind noch einige Vorträge und Führungen durch die Ausstellung.

Bitte beachten Sie beim Besuch die 3-G-Regel

Weitere Informationen und Pressemeldungen finden Sie auf der Homepage zur Ausstellung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.