Kultursommer 2021 in der Landeshauptstadt München

Das Kulturreferat legte dem Kulturausschuss des Münchner Stadtrats gestern einen Bericht zum Kulturprogramm im Rahmen von „Sommer in der Stadt“ 2020 sowie einen Ausblick auf 2021 vor.

Das Kulturreferat wird in diesem Jahr 200.000 Euro Förderung für ein Open-Air-Kulturprogramm zur Verfügung stellen. Wünschenswert wäre, dass diese Unterstützung noch durch Bundesmittel und andere Förderungen für die Kultur und die Kreativwirtschaft aufgestockt werden kann. „Ich freue mich sehr, dass der ´Kultursommer in der Stadt´ zurückkehrt. Auch in diesem Jahr wollen wir den Münchnerinnen und Münchnern wieder unbeschwerten Kulturgenuss unter freiem Himmel bieten. Das Kulturprogramm von Sommer in der Stadt 2020 war ein großer Erfolg und hat gezeigt, dass Kunst und Kultur mit guten Hygienekonzepten auch in Zeiten von Corona möglich sind. Gleichzeitig ist der heutige Beschluss ein Signal der Stadt an die Künstlerinnen und Künstler: Wir unterstützen euch in dieser schwierigen Zeit, Kultur ist relevant“, so Bürgermeisterin Katrin Habenschaden.


Kulturreferent Anton Biebl: „Insbesondere dank der Initiative des Verbands der Münchener Kulturveranstalter ist es uns im letzten Sommer in kürzester Zeit gelungen, ein attraktives Kulturprogramm auf die Beine zu stellen. Wichtig dabei war die Kooperation mit weiteren Veranstaltern und Initiativen. Dieser solidarische Ansatz hat das Kulturprogramm von `Sommer in der Stadt´ ausgezeichnet und der Vielfalt des Publikums und der Veranstaltungsbranche Rechnung getragen. Das Kulturreferat möchte daran anknüpfen und plant, solche Aktivitäten auch in 2021 wieder zu fördern“. Auch in diesem Jahr übernimmt der Verband der Münchener Kulturveranstalter e.V. (VDMK) in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat die koordinierende Funktion für das Programm.


David Boppert, Vorstandsmitglied des Verbands der Münchener Kulturveranstalter: „Als VDMK möchten wir gerne dazu beitragen, dass es auch 2021 wieder einen Kultur-Sommer in der Stadt gibt. Wir wollen zusammen mit der Stadt, unseren Mitgliedern und weiteren Akteur*innen ein Konzept entwickeln. Kulturschaffende aller Sparten sind herzlich willkommen, ihre Beiträge beizusteuern. Wir koordinieren eine Gesamtkonzeption, die einem vielfältigen Publikum gerecht wird. Wir werden das Projekt nach Kräften unterstützen und zusammen mit der Stadt versuchen, ein solidarisches Konzept von Kulturschaffenden für Kulturschaffende aller Sparten zu schaffen“.


Ab sofort stellt der VDMK Informationen auf www.vdmk.info bereit, wie man kulturelle Programmbeiträge für „Sommer in der Stadt 2021“ einreichen kann. Unter booking@vdmk.info können sich Initiativen, Kulturvereine und andere Akteur*innen mit Konzepten für Beiträge melden. Sobald die Orte, Bühnen und Programmschwerpunkte feststehen, wird es auch einzelnen Künstler*innen und Gruppen möglich sein, sich um einen Auftritt zu bewerben. Im Sommer 2020 hatten insgesamt 740 Künstlerinnen und Künstler das Programm mir ihren Auftritten mitgestaltet.

Foto: © Münchner Zeitung, Beispielfoto, Auftritt Johann Anzenberger als Karl Valentin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.