Drei weitere Corona-Impfzentren für München – unabhängig von der Impfung durch die Hausärzte

Die Landeshauptstadt München richtet so schnell wie möglich drei weitere Corona-Impfzentren in München ein –unabhängig vom Impfstart durch die Hausärzte.

Begründung
Die CSU-Stadtratsfraktion hat bereits vor Wochen die Einrichtung weitere Corona-Impfzentren in München gefordert. In der letzten Vollversammlung des Münchner Stadtrats beschloss eine Mehrheit die Einrichtungen von drei weiteren Impfzentren nicht zuletzt vor dem Hintergrund, dass die Impfrate in München im April von 6.000/d auf 13.000/d gesteigert werden sollte.
In dieser Woche einigten sich die Landesgesundheitsminister darauf, die Hausärzte im Lauf des April in die Corona-Impfung einzubinden. Dies ist sehr zu begrüßen, macht die Einrichtung weiterer Impfzentren aber nicht obsolet. Denn der Weg in das Impfzentrum im Münchner Osten ist für viele betagte oder gehbehinderte Bürgerinnen und Bürger sehr beschwerlich. Daher ist es weiterhin dringend notwendig, dass in München weitere Impfzentren aufgebaut werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.