Oberbürgermeister besuchte Corona-Bürgertelefon

Am Dienstag hat Oberbürgermeister Dieter Reiter die Feuerwache 3 an der Heimeranstraße im Westend besucht. Dort ist seit 12. März das Corona-Bürgertelefon untergebracht. Täglich, auch am Wochenende, beantworten dort Beschäftigte der Landeshauptstadt von 8 bis 20 Uhr Fragen zum Coronavirus. Das Bürgertelefon an sich gibt es schon seit dem 2. März, zu Beginn war es in Räumen des Kreisverwaltungsreferats untergebracht.
OB Reiter hat sich bei seinem Besuch ein Bild von der aktuellen Situation dort gemacht und sich bei den Mitarbeitenden für ihren Einsatz herzlich bedankt. Im Mittelpunkt standen die meist gestellten Fragen – und wie es den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei ihrem Einsatz am Bürgertelefon geht.


„So eine Situation hatten wir noch nie, und ich finde es großartig, wie schnell wir helfen können. In der aktuellen Lage beschäftigen die Münchnerinnen und Münchner viele Sorgen und Nöte. Da ist es sehr wichtig, dass wir eine kompetente Anlaufstelle für alle Fragen bieten können. Sie leisten beachtenswerte Arbeit und ich danke Ihnen sehr für Ihren Einsatz. Bitte passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund“, sagte OB Reiter der Belegschaft des Bürgertelefons.
Allein am Dienstag waren über 2.000 Anrufe von Münchnerinnen und Münchnern dort eingegangen. In der Nachmittagsschicht anwesend waren 26 Telefonierende und zwei Ärztinnen für Fachfragen, außerdem das Koordinationsteam des Kreisverwaltungsreferats. Als kleinen Dank und Kraftspender hatte OB Reiter sechs Kisten Obst, Schokolade, Süßigkeiten, Kaffee und Tee dabei.
Das Bürgertelefon der Stadt ist jeden Tag von 8 bis 20 Uhr unter 089-233-44740 erreichbar.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.